BWK Landesverband Sachsen

Mit seinen bundesweit etwa 4000 Mitgliedern, von denen etwa 100 dem sächsischen Landesverband angehören, zählt der BWK zu den großen deutschen Ingenieurvereinigungen. Seine Mitglieder sind oder waren in Ingenieurbüros, den Umweltverwaltungen und den Hochschulen tätig oder sind Studierende umweltbezogener Fachrichtungen.

Der BWK ist unabhängig und versteht sich als wissenschaftlich-technischer und berufsständischer Ingenieurverband. Mit seinen Vorgängereinrichtungen besteht der Verband seit mehr als 100 Jahren. Nach dem 2. Weltkrieg wurde er mit einer föderativen Struktur neu gegründet.

Der Landesverband Sachsen des BWK, der seine Tätigkeit im April 1990 aufgenommen hat, führt regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen durch, die auch Nichtmitgliedern offen stehen. Die Themen umfassen die Gebiete Wasserversorgung und Abwasserbehandlung, naturnaher Wasserbau, Flusssanierung sowie die Abfall- und Altlastenproblematik. Innerhalb des Landesverbandes gibt es Bezirksgruppen in Dresden und Chemnitz.

 

Aktion Probemitgliedschaft im BWK bis zum 31.12.2017

Ihren Einstieg zum BWK machen wir Ihnen besonders leicht: mit der Aktion Probemitgliedschaft haben Sie die Möglichkeit, 12 Monate lang kostenfreies Mitglied im BWK zu werden. In dieser Zeit erhalten Sie sowohl Informationen vom BWK, zehn kostenlose Ausgaben des Fachmagazins WASSER UND ABFALL und Sie können zu den Mitgliederpreisen an Fortbildungsveranstaltungen des BWK teilnehmen. Genauere Informationen erhalten Sie hier (PDF). Für die Beantragung der Probemitgliedschaft genügt die Rücksendung der beigefügten Postkarte. Diese einmalige Aktion endet am 31.12.2017 (mit der Mitgliedschaft für 2018).

25. Sächs. Altlastenkolloquium 2018

Das 25. Sächsische Altlastenkolloquium findet am 07./08.11.2018 im Ballsaal Lindengarten des Quality Hotel Plaza in Dresden statt.